<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: slidescaption1 in <b>/home/www/web259/html/_ffa25/templates/meembo-red/index.php</b> on line <b>137</b><br />
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: slidescaption2 in <b>/home/www/web259/html/_ffa25/templates/meembo-red/index.php</b> on line <b>137</b><br />
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: slidescaption3 in <b>/home/www/web259/html/_ffa25/templates/meembo-red/index.php</b> on line <b>137</b><br />
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: slidescaption4 in <b>/home/www/web259/html/_ffa25/templates/meembo-red/index.php</b> on line <b>137</b><br />
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: slidescaption5 in <b>/home/www/web259/html/_ffa25/templates/meembo-red/index.php</b> on line <b>137</b><br />
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined variable: slidescaption6 in <b>/home/www/web259/html/_ffa25/templates/meembo-red/index.php</b> on line <b>137</b><br />

Verkehrsunfall Schörflinger Bezirksstraße

Am 16.12.2013 um 15:28 wurden wir zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person im Bereich Kreisverkehr gerufen. Die eingeklemmte Person wurde vor Eintreffen der Feuerwehr befreit. Es wurde eine Umleitung eingerichtet und die Unfallstelle gesäubert. Nach einer Stunde konnten wir wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Galerie

 

Regionews

 

Brand Wohnhaus Jetzing

Um 18:56 (04.08.2013) wurde die FF Aurach erneut zu einem Einsatz alarmiert. "Brand Wohnhaus" war diesmal der Alarmierungstext. Bei Eintreffen der Feuerwehr war der Dachstuhl bereits in Brand. Vom Einsatzleiter wurde nach der Lageerkundung unverzüglich Alarmstufe 2 alamiert. Unter Einsatz mehrerer Atemschutztrupps konnte der Brand rasch unter Kontrolle gebracht werden. Aufgrund des raschen und kontrollierten Eingreifens der Wehren und der Hilfe der Wärmebildkamera konnte der Brand auf die Ausbruchsstelle konzentriert und der Wasserschaden gering gehalten werden.

Einsatzende 22.15 Uhr.Im Einsatz standen TLF, LFB, u.KDOF Aurach mit 48 Mann/Frau.  FF Reberstorf, FF Schörfling, FF Rutzenmoos, FF Regau, FF Lenzing, ASF Vöcklamarkt, Polizei, Rettungsdienst.

 Galerie

VU Schörflinger Landesstraße

 Am 04.08.2013 um 6:34 wurde die FF Aurach von der Landeswarnzentrale zu einem Verkehrsunfall auf der Schörflinger Landesstraße, Höhe Abzweigung Schacha, alarmiert. Ein PKW kam aus bisher unbekannter Ursache von der Straße ab, rammte ein Verkehrsschild und kam in einem Bachbett zu stehen. Unsere Aufgabe bestand darin die beiden verletzten Personen bis zum Eintreffen der Rettung zu betreuen, das Binden der ausgelaufenen Betriebsmittel und abschließend das Bergen des Fahrzeugs. Anschließend wurde das Fahrzeug einem Abschleppunternehmen übergeben.

Galerie

Weiterlesen: VU Schörflinger Landesstraße

Schwerer Verkehrsunfall A1

 A1 Westautobahn - Nachdem ein PKW auf einen LKW aufgefahren war, kam es in Folge dieses Unfalls zu einem gefährlichen Einsatz auf der A1, Westautobahn, in Höhe des Rastplatzes Hainbach.

Ein LKW samt Tieflader der mit einem Bagger beladen war, fuhr in den Rückstaubereich auf einen stehenden Gefahrenguttransporter auf, welcher mit  ätzendem Maleinsäureanhydrid beladen war.

„Der Stoff ist gesundheitsschädlich und kann schwere Verätzungen der Augen, Haut und Atemwege verursachen.  Bedingt durch einen Schmelzbereich von ca. 53°C – 58°C, wird dieser Stoff  oberhalb dieser Temperatur als Flüssigkeit/Schmelze transportiert. Ein Abkühlen unter diese Temperatur bedingt ein Erstarren der Flüssigkeit. Dieses Faktum wurde als einsatztaktische Maßnahme zu Abdichtung  des Sattelzuges gewählt, da andere Möglichkeiten nicht zielführend waren. Mittels großer Mengen von Kohlenstoffdioxid zur Temperatursenkung, welches u.a. direkt von einem Gase Hersteller an die Einsatzstelle verbracht wurde, konnte ein weiterer Stoffaustritt weitgehend unterbunden werden.“ (Quelle: FF Puchheim)

Weiterlesen: Schwerer Verkehrsunfall A1

Kaminbrand Kasten

Am 2.3.2013 um 18:04 wurde die FF Aurach zu einem Kaminbrand in Kasten alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehren schlugen die Flammen bereits hoch aus dem Kamin heraus. Die FF Aurach konnte den Brand des Kamins rasch eindämmen und ein ausbreiten verhindern. Nach mehrfacher Nachkontrollen konnte die Wehr um ca. 19:30 wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Bilder in der Galerie

Weiterlesen: Kaminbrand Kasten

Anmelden

Besucherzähler

HeuteHeute36
GesternGestern70
Diese WocheDiese Woche170
Dieses MonatDieses Monat1685
GesamtGesamt121449
Angemeldete User 0
Gäste 71
Copyright